Rechtsanwaltskanzlei  Prof. Dr. Holger Matt



Rechtsanwalt Prof. Dr. Holger Matt

Fachanwalt für Strafrecht

Rechtsanwalt Prof. Dr. Holger Matt
Rechtsgebiete

Internationales Strafrecht, Internationales Strafverfahrensrecht, Revisionsrecht (Strafsachen), Steuerstrafrecht, Strafrecht, Strafverfahrensrecht, Wirtschaftsstrafrecht

  • Internationales Strafrecht

  • Internationales Strafverfahrensrecht

  • Revisionsrecht (Strafsachen)

  • Steuerstrafrecht

  • Strafrecht

  • Strafverfahrensrecht

  • Wirtschaftsstrafrecht

Bürozeiten
Bitte vereinbaren Sie einen persönlichen Termin.

Rechtsanwaltskanzlei Prof. Dr. Holger Matt

Kurzbiographie Prof. Dr. Holger Matt Geboren 1960 in Freiburg/Breisgau. Abitur im Juni 1979. Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Dresdner Bank AG 1979 bis 1981. Studium der Rechtswissenschaft und Philosophie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main Oktober 1981 bis Januar 1987. Referendar am Landgericht Hanau 1987 bis 1989. Wahlstation (Schwerpunkt: Strafrechtspflege) Rechtsanwalt Prof. Dr. Rainer Hamm (Frankfurt am Main) und Rechtsanwalt Bruce Maloy (Atlanta, Georgia, USA) 1991. 2. Juristische Staatsprüfung Januar 1992. Am 22. Juni 1993 Promotion "summa cum laude" zum Doktor iur. an der Universität des Saarlandes mit der Dissertation "Kausalität aus Freiheit- Eine rechtsphilosophische Grundlegung zum Bewirken von Tun und Unterlassen im (Straf-)Recht". Verleihung des Eduard-Martin-Preises 1993 der Universität des Saarlandes. Seit Herbst 1993 tätig als Rechtsanwalt in Frankfurt am Main (heute ausschließlich Strafverteidigungen und sonstige Beratungen im Bereich des Strafrechts), zunächst bis Ende 2000 als Partner der Sozietät Schumacher · Dr. Matt. Zum 01. Januar 2001 Gründung der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Holger Matt in Frankfurt am Main (http://www.dr-matt.de). Seit 19. April 2000 Fachanwalt für Strafrecht. Tätigkeitsschwerpunkte als Strafverteidiger: http://www.dr-matt.de (Leistungen) Seit 1994 Dozent in verschiedenen Fortbildungsveranstaltungen für Rechtsanwälte im Bereich Strafverteidigung. Dozent im Fortbildungsprogramm des Deutschen AnwaltVereins Arbeitsgemeinschaft Strafrecht und in der Fachanwaltsausbildung Sachverständigentätigkeit für das Bundesverfassungsgericht. Strafrechts- und Strafprozessrechtsexperte bei Anhörungen der Europäischen Kommission in Brüssel http://www.dr-matt.de (Ausschusstätigkeiten). Von 1985 bis 1989 Wissenschaftliche Hilfskraft (Führung von Arbeitsgemeinschaften und Korrekturassistenzen) am Institut für Kriminalwissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main (Professoren Dres. Hassemer, Kindhäuser, Neumann, Wolff, Zaczyk). Von Januar 1990 bis Dezember 1993 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Ulfrid Neumann (Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie und Rechtssoziologie) bzw. am Institut für Rechts- und Sozialphilosophie an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken. 1992 bis 1994 Lehraufträge an der Universität des Saarlandes (gemeinsam mit Rechtsanwalt Dr. Dr. Ralf Hohmann, Freiburg/Breisgau) für die Veranstaltung "Wiederholung und Vertiefung im Strafrecht AT/BT". Seit 1996 ununterbrochen Lehraufträge im Bereich Strafrecht, Strafprozessrecht und Gerichtsverfassungsrecht, seit 2006 Honorarprofessor an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Seit 1989 zahlreiche Vorträge und Veröffentlichungen in den Bereichen Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie, Rechtspolitik sowie juristische Ausbildung (Siehe http://www.dr-matt.de bei Veröffentlichungen/Vorträge).

Biografie Prof. Dr. Holger Matt

Kurzbiographie Prof. Dr. Holger Matt Geboren 1960 in Freiburg/Breisgau. Abitur im Juni 1979. Ausbildung zum Bankkauf-mann bei der Dresdner Bank AG 1979 bis 1981. Studium der Rechtswissenschaft und Philosophie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main Oktober 1981 bis Januar 1987. Referendar am Landge-richt Hanau 1987 bis 1989. Wahlstation (Schwerpunkt: Strafrechtspflege) Rechtsanwalt Prof. Dr. Rainer Hamm (Frankfurt am Main) und Rechtsanwalt Bruce Maloy (Atlanta, Georgia, USA) 1991. 2. Juristische Staatsprüfung Januar 1992. Am 22. Juni 1993 Promotion "summa cum laude" zum Doktor iur. an der Universität des Saarlandes mit der Dissertation "Kausalität aus Freiheit- Eine rechtsphilosophische Grundlegung zum Bewirken von Tun und Unterlassen im (Straf-)Recht". Verleihung des Eduard-Martin-Preises 1993 der Universität des Saarlandes. Seit Herbst 1993 tätig als Rechtsanwalt in Frankfurt am Main (heute ausschließlich Strafverteidigungen und sonstige Beratungen im Bereich des Strafrechts), zunächst bis Ende 2000 als Partner der Sozietät Schumacher · Dr. Matt. Zum 01. Januar 2001 Grün-dung der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Holger Matt in Frankfurt am Main (http://www.dr-matt.de). Seit 19. April 2000 Fachanwalt für Strafrecht. Tätigkeitsschwerpunkte als Strafverteidiger: http://www.dr-matt.de (Leistungen) Seit 1994 Dozent in verschiedenen Fortbildungsveranstaltungen für Rechtsanwälte im Bereich Strafverteidigung. Dozent im Fortbildungsprogramm des Deutschen AnwaltVereins Arbeitsgemeinschaft Strafrecht und in der Fachanwaltsausbildung Sachverständigentätigkeit für das Bundesverfassungsgericht. Strafrechts- und Strafprozessrechtsexperte bei Anhörungen der Europäischen Kommission in Brüssel http://www.dr-matt.de (Ausschusstätigkeiten). Von 1985 bis 1989 Wissenschaftliche Hilfskraft (Führung von Arbeitsgemeinschaften und Korrekturassistenzen) am Institut für Kriminalwissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main (Professoren Dres. Hassemer, Kindhäuser, Neumann, Wolff, Zaczyk). Von Januar 1990 bis Dezember 1993 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Ulfrid Neumann (Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie und Rechtssoziologie) bzw. am Institut für Rechts- und Sozialphilosophie an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken. 1992 bis 1994 Lehraufträge an der Universität des Saarlandes (gemeinsam mit Rechtsanwalt Dr. Dr. Ralf Hohmann, Freiburg/Breisgau) für die Veranstaltung "Wiederholung und Vertiefung im Strafrecht AT/BT". Seit 1996 ununterbrochen Lehraufträge im Bereich Strafrecht, Strafprozessrecht und Gerichtsverfassungsrecht, seit 2006 Honorarprofessor an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Seit 1989 zahlreiche Vorträge und Veröffentlichungen in den Bereichen Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie, Rechtspolitik sowie juristische Ausbildung (Siehe http://www.dr-matt.de bei Veröffentlichungen/Vorträge). Persönliches Statement Statement des Rechtsanwalts Die Tätigkeitsschwerpunkte der ausschließlich im strafrechtlichen Bereich tätigen Kanzlei liegen neben allgemeinen Strafsachen im Wirtschafts- und Steuerstrafrecht (z.B. Betrugs-, Untreue-, Kapitalanlage-, Bilanz- und Korruptionsdelikte) sowie bei Revisionen und Verfassungsbeschwerden. Wir sind sowohl beratend als auch als Verteidiger und Zeugenbeistand tätig. Prof. Dr. Matt ist u.a. Mitglied im Strafrechtsausschuss der Bundesrechtsanwaltskammer, Chairman der European Criminal Bar Association und ständiger Gast im Criminal-Law-Committee des CCBE. *************************************************** Individuelle Verteidigung und Interessenwahrnehmung von einzelnen Personen in allen Verfahrensstadien des Strafprozesses. Strafrechtliche Beratung und Interessenwahrnehmung von Unternehmen. Koordinierung gemeinsamer Interessen (z.B. Sockelverteidigung). Sehr gutes nationales und internationales Netzwerk. Professionalität, Seriosität, Diskretion. Absolute Konzentration auf den Bereich Strafrecht mit Schwerpunkt Wirtschafts- und Steuerstrafrecht. Zusammenarbeit mit angesehenen Spezialisten aus anderen Rechtsgebieten und anderer Berufe z.B. Steuerberater, Wirtschaftsprüfer. Kurzfristige Erreichbarkeit und hohe Flexibilität und Mobilität. Veröffentlichungen Löwe-Rosenberg StPO Großkommentar, §§304-311a Integration und Offenheit im Strafprozess Geldwäsche durch Honorarannahme eines Strafverteidigers Besprechung des BGH-Urteils vom 04.07.2001, Az.-2 StR 513/00 Bericht über die Gründung einer Internationalen Anwaltsvertretung beim Internationalen Strafgerichtshof Probleme im Ermittlungsverfahren Strafverteidigerhonorar und Geldwäsche Buchbesprechungen: Rainer Hamm/Ingram Lohberger, Beck'sches Formularbuch für den Strafverteidiger 4. Aufl. Schäfer - Praxis der Strafzumessung

Standort

Mainluststraße 12

60329 Frankfurt am Main

Hessen / Deutschland

Impressum