Rechtsanwalt  Lansnicker



Rechtsanwalt Dr. Frank Lansnicker

Fachanwalt für Arbeitsrecht, Verwaltungsrecht

Rechtsanwalt Dr. Frank Lansnicker
Rechtsgebiete

Arbeitsrecht, Beamtenrecht, Berufsrecht freier Berufe, Dienstrecht (öffentliches), Disziplinarrecht, Handelsvertreterrecht, Hochschulrecht, Kirchenarbeitsrecht, Kirchenrecht, Medienrecht, Öffentliches Recht, Soldatenrecht, Staatshaftungsrecht, Tarifrecht, Verfassungsrecht des Bundes und der Länder, Verwaltungsrecht

  • Arbeitsrecht

  • Beamtenrecht

  • Berufsrecht freier Berufe

  • Dienstrecht (öffentliches)

  • Disziplinarrecht

  • Handelsvertreterrecht

  • Hochschulrecht

  • Kirchenarbeitsrecht

  • Kirchenrecht

  • Medienrecht

  • Öffentliches Recht

  • Soldatenrecht

  • Staatshaftungsrecht

  • Tarifrecht

  • Verfassungsrecht des Bundes und der Länder

  • Verwaltungsrecht

Bürozeiten
09:00 - 17:00
09:00 - 17:00
09:00 - 17:00
09:00 - 17:00
09:00 - 15:00

Rechtsanwalt Lansnicker

Rechtsanwalt

WIR SETZEN UNS MIT KOMPETENZ UND ENGAGEMENT FÜR SIE EIN! Lansnicker Fachanwalt für Arbeitsrecht, mit 25-jähriger Prozesserfahrung berät und vertritt SIE - Geschäftsführer, leitende Angestellte, Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie Künstler und Schauspieler - bundesweit, individuell und persönlich von der Mandatsübernahme bis zur erfolgreichen Beendigung Ihres Falls. Mein Leistungsspektrum umfasst Ihre erfolgreiche Interessenwahrnehmung in allen Bereichen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts u.a.:  Abfindung, Abmahnung, Aufhebungsvertrag, Betriebsübergang, Betriebs- und Personalrat, Bühnenschiedsgericht, Datenschutz, Diskriminierung, Eingruppierung, Einigungsstelle, Freistellung, Freie Mitarbeit, Gemeinschaftsbetrieb, Haftung, Handelsvertreter, Insolvenz, Interessenausgleich und Sozialplan, Kündigung und Kündigungsschutz, Lohnklage, Mindestlohn, Massenentlassung, Mutterschutz, Nebentätigkeit, Outsourcing, Personalabbau, Personalakte, Probezeit, Rechtsschutzversicherung, Restitutionsklage, Sanierungskonzeption, Sonderkündigungsschutz, Tarifvertrag, Teilzeitverlangen, Urlaubsgewährung und Urlaubsabgeltung, Verdachtskündigung, Versetzung, Verfassungsbeschwerde, Wettbewerbsverbot, Zielvereinbarung, Zeugnis. Ich vertrete Sie bundesweit vor den Arbeits- und Landesarbeitsgerichten. Zudem führe ich Verfahren vor dem Bundesarbeitsgericht bis zum Bundesverfassungsgericht und dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechten.  Aufgrund zahlreicher Verfahren, die ich für Bühnen-Schauspieler geführt habe, bin ich auch mit Verfahren vor den Bühnenschiedsgerichten - angefangen von den Bezirks-Bühnen-Schiedsgerichten bis zu den Bühnen-Oberschiedsgerichten vertraut. Aufgrund meiner 15-jährigen Tätigkeit als geschäftsführender Justiziar des in Berlin ansässigen Verbandes der Agenturen für Film, Fernsehen und Theater e.V. vertrete ich auch im Rechtsverhältnis zwischen Künstler und Agent. Zu meinen Klienten zählen zudem Schauspieler, die ihre berechtigten Interessen aus dem Arbeitsverhältnis mit einer Produktion geltend machen wollen.  Lansnicker Fachanwalt für Verwaltungsrecht vertritt Sie schließlich in ausgesuchten Bereichen des Verwaltungs-, Staats- und Verfassungsrechts, u.a. Beamtenrecht, Entlassung, Dienstliche Beurteilung, Konkurrentenstreitverfahren, Versetzung  und Versetzung in den Ruhestand, Dienstunfähigkeit, Disziplinarrecht, Soldatenrecht, Berufsrecht.

Biografie Dr. Frank Lansnicker

Jahrgang 1959, wechselt nach dem Studium in Münster (Westf.) 1984 zum Referendariat nach Berlin. Nach seiner Zulassung als Rechtsanwalt im Jahre 1987 arbeitet er zunächst drei Jahre in der Kanzlei von Otto Schily, Niclas Becker und Dr. Rainer Geulen, wo er überwiegend mit verwaltungsrechtlichen Verfahren, vor allem aus dem Bereich des Umweltrechts befasst ist. 1990 gründet Dr. Lansnicker zusammen mit Rechtsanwalt Dr. Schwirtzek die Kanzlei Lansnicker Schwirtzek. Nach dem Tode des Sozius Dr. Thomas Schwirtzek firmiert er seit dem 01.01.2010 unter der Kanzlei LANSNICKER RECHTSANWÄLTE, seit dem 01.09.2016 unter LANSNICKER RECHTSANWALT.   Dr. Lansnicker ist seit 1995 Fachanwalt für Verwaltungsrecht, seit 1999 zugleich auch Fachanwalt für Arbeitsrecht. Die Promotion erfolgt 1996 zum Thema „Richteramt in Deutschland - im Spannungsfeld zwischen Recht und Politik.“   Von 1998-2013 betreute er als geschäftsführender Justiziar den Verband der Agenturen für Film, Fernsehen und Theater e. V. (VdA) – www.verband-der-agenturen.de. Damit einher geht die Vertretung von Mandaten aus dem gesamten Bereich des Medienrechts.   Schwerpunkt der anwaltlichen Tätigkeit von Dr. Lansnicker ist heute das Arbeitsrecht einschließlich des öffentlichen Dienstrechts und Beamtenrechts. In diesem Bereich berät und vertritt Dr. Lansnicker auch Behörden und Institutionen des Landes Berlin und anderer Bundesländer sowie Betriebs- und Personalräte deutscher Bühnen.   Für Dr. Lansnicker ist der Beruf des Rechtsanwalts gleichzeitig Berufung zu einer freien und unabhängigen engagierten Interessenvertretung zu Gunsten seiner Auftraggeber. Ein gutes Judiz und fachliche Kompetenz helfen ihm, die Ansprüche und Interessen seiner Mandanten effizient durchzusetzen. Die notwendige Ruhe und Entspannung dafür findet er wenn möglich auf dem Golfplatz oder in der Fotografie.   Dr. Lansnicker ist u. a. Mitglied im Deutschen Anwaltsverein (DAV) – www.anwaltverein.de und in der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im DAV - www.ag-arbeitsrecht.de. Veröffentlichungen 15.09.2016 Künstler, Schauspieler und Agenturvertrag – Arbeitsvermittlung oder Management? Künstler und ihre Agenten gehen zum Teil jahrelange gemeinsame erfolgreiche Wege und verdienen wechselseitig daran nicht schlecht. Streit entsteht, wenn der Künstler den Agenturvertrag beendet. Strittig ist dann, ob und zu welchem Zeitpunkt der Vertr… mehr 08.09.2016 Cannabisanbau zur eigenen medizinischen Selbstversorgung kann genehmigt werden nach § 3 Abs. 2 BtMG kann eine Erlaubnis zum Anbau von Cannabis nur ausnahmsweise zu wissenschaftlichen oder anderen im öffentlichen Interesse liegenden Zwecken erteilt werden. Das BVerwG hat hierzu nun eine wegweisende Entscheidung zu Erlaubnisfähig… mehr 06.09.2016 Versorgungsehen im Beamtenverhältnis - Widerlegung der gesetzlichen Vermutung nach beamtenrechtlichen Vorschriften erhält die Witwe eines Lebenszeit- oder Ruhestandsbeamten Witwengeld. Das gilt allerdings dann nicht, wenn die Ehe nicht mindestens ein Jahr gedauert hat, es sei denn, die Witwe belegt einen anderen Zweck der Heir… mehr 17.08.2016 Zurückweisung einer Kündigung wegen fehlender Vollmacht – damit können wirksame Kündigungen zu Fall gebracht werden Eine Kündigung ist unwirksam, wenn der Bevollmächtigte eine Vollmachtsurkunde nicht vorlegt und der andere das Rechtsgeschäft aus diesem Grunde unverzüglich zurückweist (§ 174 BGB). Das LAG Berlin-Brandenburg hat m. Urt. v. 16.08.2016 - 19 Sa 390/16… mehr 10.08.2016 Gewerbeuntersagung – was nun – was tun ? Eine Gewerbeuntersagung trifft besonders hart, wenn der Betrieb aufgrund wirtschaftlicher Schwierigkeiten zusätzlich mit Steuerschulden, Beiträgen zur Sozialversicherung oder/und gegenüber Berufsgenossenschaften belastet wird. Der Beitrag zeigt die a… mehr

Standort

Kurfürstenstraße 130

10785 Berlin

Berlin / Deutschland

Barierrefreiheit Die Räume der Kanzlei Lansnicker Rechtsanwalt befinden sich im 1. Obergeschoss und sind über einen ebenerdigen Eingang mit Automatiktür sowie 2 barrierefreie Aufzüge zu erreichen.

Impressum