Bürogemeinschaft  Leewe-Breer-Böing



Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer

Fachanwalt für Sozialrecht, Verwaltungsrecht

Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Rechtsgebiete

Arbeitsrecht, Asylrecht, Ausländerrecht, Baurecht (öffentliches), Beamtenrecht, Bodenrecht (öffentliches), Hochschulrecht, Kommunalrecht, Kommunalverfassungsrecht, Mietrecht, Planungsrecht, Schulrecht, Sozialrecht, Sozialversicherungsrecht, Verwaltungsrecht, Wohnungseigentumsrecht

  • Arbeitsrecht

  • Asylrecht

  • Ausländerrecht

  • Baurecht (öffentliches)

  • Beamtenrecht

  • Bodenrecht (öffentliches)

  • Hochschulrecht

  • Kommunalrecht

  • Kommunalverfassungsrecht

  • Mietrecht

  • Planungsrecht

  • Schulrecht

  • Sozialrecht

  • Sozialversicherungsrecht

  • Verwaltungsrecht

  • Wohnungseigentumsrecht

Bürozeiten
Bitte vereinbaren Sie einen persönlichen Termin.

Bürogemeinschaft Leewe-Breer-Böing

Mit der Gründung unserer Bürogemeinschaft reagieren wir auf die ständig größere Regelungsdichte in allen Lebensbereichen.Sie macht es auch qualifizierten Juristen zunehmend unmöglich, zuverlässigen Rechtsrat in gleicher Weise auf allen Rechtsgebieten erteilen zu können. Wir setzen deshalb auf eine Spezialisierung unserer Anwälte auf klar festgelegte Interessengebiete. Durch den Zusammenschluß von vier Juristen gelingt es uns dabei, die wichtigsten Rechtsgebiete abzudecken. Gleichzeitig legen wir Wert darauf, daß in unserem kleinen Team eine persönliche und vertrauensvolle Atmosphäre erhalten bleibt und nicht der Anonymität einer Großkanzlei geopfert wird. Der Betrieb von zwei Kanzleien in Gronau und Stadtlohn stellt zudem sicher, daß wir auf kurzem Wege jederzeit für Sie erreichbar sind.

Biografie Dr. Dietmar Breer

1972-1980 Studium der Rechtswisschenschaft an der Westfälischen Wilhelms Universität Münster mit anschließendem Referendariat Abschluß mit 2 Prädikatsexamen 1980-1982 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fach- bereich Rechtswissenschaft WWU Münster und Promotion bei Prof. Dr. Edzard Schmidt-Jortzig zum Thema 'Mitwirkung von Ausländern an der Willensbildung im kommunalen Bereich durch Gewährung des Kommunalwahlrechtes' 1982-1984 Stadtrechtsrat in Lemgo / Lippe 1985-1991 Erster Beigeordneter der Stadt Gronau Dezernent für Finanzen,Jugend und Soziales, Schule und Kultur 1991-1999 Stadtdirektor der Stadt Gronau 1999-2002 Geschäftsführer der Fa. Stenau, Entsorgungs-und Kreislaufwirtschaft GmbH & Co. KG seit 2002 Selbständiger Rechtsanwalt in Büro- gemeinschaft mit RA und Notar Leewe und RA Böing Persönliches Statement Ich gewährleiste Ihnen die persönliche Betreuung und schnelle Erreichbarkeit einer mittelgroßen Kanzlei, deren Mandanten in erster Linie Bürger und kleinere Gewerbebetriebe sind. Mit der Erfahrung einer langjährigen Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung und qualifiziert durch die Ausbildungen zum Fachanwalt für Verwaltungsrecht und zum Fachanwalt für Sozialrecht stehe ich Ihnen gerne und effizient in Auseinandersetzungen mit Behörden und Ämtern zur Seite. Veröffentlichungen 1. 'Notwendige Beteiligung des Rates im Bauleit- planverfahren' in Verwaltungsrundschau (VR) 1991, 284 ff 2. 'Amtshilfe-Umfang und Grenzen der zwischenbe- hördlichen Hilfeleistungspflicht' in VR 1987, Heft 5 3. Urteilsanmerkung zu OVG Lüneburg (5 OVG A 201/ 82) und OVG Lüneburg (2 OVG A 53/81)- Kommu- nalwahlrecht für Ausländer in ZAR 1985, 136 ff 4. 'Die Zusammensetzung von Ratsausschüssen' in VR 1985, 96 ff 5. 'Einzugsbereiche für Friedhöfe' in VR 1984, 120 f 6. Buchbesprechung: 'Heinrich Stang: Ausländer- integration in der kommunalen Praxis' ZAR 1983, 42 f 7. Urteilsanmerkung zu OVG Münster- Anliegerbei- träge in Erschließungsgebieten in DVBl. 1983, 226 8. 'Gefährdung der Jugend durch Spielhallen und andere Einrichtungen-Möglichkleiten der Versagung in: Städte- und Gemeinderat 1982, 227 ff Die Niedersächsische Gemeinde 1983,112f 9. 'Personalabbau und Kündigungsschutz im öffentlichen Dienst' in: DÖD 1982, 153 ff

Standort

Alstätter Straße 3a

48599 Gronau

Nordrhein-Westfalen / Deutschland

Impressum