Neue Suche

Suchergebnisse 1 - 10 von 22

Asylrecht, Ausländerrecht in Hessen

  • Asylrecht
  • Ausländerrecht
  • Arbeitsrecht

Meine Kanzlei

Unser Büro Die Sozietät Barbara Schoen - Irene Kiel besteht seit 1996 am Mathildenplatz in Darmstadt. Seit dem 1. Januar 2009 arbeiten wir mit Rechtsanwalt Thomas Nold zusammen. Durch unsere Fachanwaltsausbildung im Familienrecht / Tätigkeits- und Interessenschwerpunkte sind wir in der Lage, Sie in mehreren Rechtsgebieten tatkräftig zu unterstützen. Unsere Bürolage in unmittelbarer Nähe von Landgericht / Familiengericht / Grundbuchamt ist hierzu ideal. Wir sind Mitglied der advounion, einer Gemeinschaft von Rechtsanwälten, die ein fachkundiges Netzwerk in der gesamten Bundesrepublik aufgebaut hat. Wir können daher auch Mandate aus weit entfernten Gerichtsorten annehmen und Sie vor Ort betreuen. Hierbei werden wir von engagierten Mitarbeiter/innen sowie einer modernen Büro- und Kommunikationstechnik unterstützt. Wir sind weiter Mitglied im Deutschen Anwaltsverein dav sowie im RAV.
  • Asylrecht
  • Ausländerrecht
  • Baurecht (privates)

Meine Kanzlei

Sie suchen sich Ihre Probleme nicht aus, nicht mit Polizei, Gericht, Behörden, Vertragspartnern und Arbeitgebern. Sie werden in der Regel damit konfrontiert – wir aber sind auf Ihre Probleme vorbereitet.

Wir sind Fachanwälte und Fachleute, einer von uns kennt sich immer aus und hilft Ihnen bei Schwierigkeiten weiter. Allgemeines Zivilrecht, Arbeitsrecht/Sozialrecht, Familienrecht, Erbrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Mietrecht/Immobilienrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht und Verwaltungsrecht - in all diesen Bereichen sind wir für Sie tätig.

Wir decken auch spezielle Rechtsgebiete ab wie Disziplinarrecht, öffentliches Baurecht, und Umweltrecht und halten Seminare für Betriebsräte zu arbeitsrechtlichen Themen.
  • Asylrecht
  • Ausländerrecht
  • Familienrecht

Meine Kanzlei

Lena Darabeygi ist promovierte Anwältin mit Kanzleisitz in Hanau. Sie berät vor allem in den Rechtsgebieten Asyl-, Aufenthaltsrecht und Familienrecht auch auf Farsi

  • Asylrecht
  • Ausländerrecht
  • Arbeitsrecht

Meine Kanzlei

Wir verstehen uns als Dienstleister im Bereich der Rechtsberatung und -vertretung. Dabei sind die objektive Rechtsberatung, die engagierte Vertretung der rechtlichen Interessen des Mandanten und Kreativität in der Problemlösung der Anspruch an unsere Tätigkeit. Dazu gehört ein sehr persönliches Vertrauensverhältnis, das nach unserem Verständnis Grundvoraussetzung dafür ist, die Ziele des Mandanten genau zu erkennen und uns zu deren Erreichung erfolgreich einzusetzen. Nur so können Lösungen gefunden werden, die nicht auf enge juristischer Zwänge begrenzt sind, sondern sachgerecht den Interessen des Mandanten dienen und soweit möglich außergerichtlich, soweit nötig gerichtlich erreicht werden. Dabei vertreten wir die Auffassung, dass zunächst stets der Versuch unternommen werden sollte, miteinander zu sprechen, bevor man gegeneinander prozessiert. Sofern sich die Möglichkeit außergerichtlicher Lösungen ergeben, entspricht es unserem Berufsverständnis, diese außergerichtlichen Möglichkeiten auszuloten und auch auszuschöpfen, bevor ein Prozess angestrengt wird. Dies dient letztlich dazu, die Ziele des Mandanten schneller und kostengünstiger zu erreichen und dem Mandanten darüber hinaus Lebensqualität zu erhalten,indem ihm unnötige Prozesse erspart werden. Historie Unsere Kanzlei wurde zum 01.08.2002 durch die Rechtsanwälte Thomas Kelz und Carsten Dalkowski sowie den damaligen Rechtsreferendar Arik Thaye Bredendiek gegründet. Der erste Kanzleisitz befand sich im Software Center 5 b in Marburg. Zum 01.01.2004 trat Frau Rechtsanwältin Diana Cosic in die Kanzlei ein. Zum 01.01.2010 verlegten wir unseren Kanzleisitz an den aktuellen Standort in der Bismarckstr. 14 in Marburg. Wir konnten dort die Kanzleiräume von Herrn Rechtsanwalt und Notar Hans Herrmann übernehmen, der in den Ruhestand gegangen war. Der bis dahin mit ihm gemeinsam tätige Rechtsanwalt Olaf Gutberlet trat zu diesem Termin in unsere Kanzlei ein.
  • Asylrecht
  • Ausländerrecht
  • Arzthaftungsrecht

Meine Kanzlei

Sie haben ein Recht auf bestmögliche Vertretung Die Rechtsanwaltskanzlei KHSK ist aus der ehemaligen Anwaltskanzlei Lipphardt entstanden, die 1984 gegründet wurde. In ihr zusammengeschlossen haben sich vier Rechtsanwältinnen mit dem Ziel, vier Fachgebiete und mehrere weitere Interessenschwerpunkte effizient zusammenzuführen. Alle assoziierten Rechtsanwältinnen sind daher Fachanwältinnen auf ihren jeweiligen Gebieten. Dies garantiert dem Rechtssuchenden größtmögliches fachliches Wissen und eine ständige, von der Rechtsanwaltskammer Frankfurt überwachte Fortbildung, d.h. für den Mandanten eine nicht statische, sondern sich immer wieder weiterentwickelnde fundierte Rechtskenntnis sowie eine umfassende Kenntnis der in diesem Fach einschlägigen und aktuellen Rechtsprechung. Einen Vorteil sieht die Rechtsanwaltskanzlei KHSK für den Mandanten insbesondere auch darin, dass auf diese Weise Mandate fachübergreifend gehandhabt werden können. Nicht selten greift die Bearbeitung eines Rechtsfalls im Laufe der Lösung aller Problematiken, die mit ihm verbunden sind, in andere Fachgebiete über, so dass auch in diesen Fällen relativ schnell und unkompliziert, vor allem umfassender fachlicher Rat bereitsteht. Die Rechtsanwaltskanzlei KHSK hat es sich zur Maxime gemacht, dabei gründlich vorzugehen, fristgerechte Arbeitsergebnisse abzuliefern, die nötigen Kostenstrukturen zu beachten und bei all dem, was für den Mandanten kompliziert erscheint, dennoch immer auch noch verständlich zu bleiben und in der vom Mandanten gewünschten Form abzuliefern. Die internen Abläufe der Kanzlei sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008, was ebenso jährlich überprüft wird. Es werden daher hohe Qualitätsanforderungen erfüllt, wie sie auch von Rechtsschutzversicherungen anerkannt und unserer Ansicht nach zu Recht gefordert werden. Inhaltlich vertritt die Rechtsanwaltskanzlei KHSK immer ausschließlich die Interessen des Rechtssuchenden mit dem größtmöglichen Einsatz und dem Streben nach dem größtmöglichen Erfolg. Uns ist es ein Anliegen, den Mandanten mit seinen Problemen nicht allein zu lassen.

App Logo RA-MICRO MANDANT APP

  • Asylrecht
  • Ausländerrecht
  • Arbeitsrecht

Meine Kanzlei

Ehe- und Familienrecht

Außergerichtliche und gerichtliche Beratung, insbesondere zu folgenden Themen:

  • Ehevertrag
  • Trennung
  • Scheidung, auch von bi-nationalen Ehen
  • Unterhalt
  • Sorgerecht
  • Umgangsrecht (Besuchsrecht)
  • Vaterschaft
  • Vermögensauseinandersetzung (Zugewinnausgleich)
  • Aufteilung der Haushaltsgegenstände
  • Versorgungsausgleich (Rentenanwartschaften)
  • Anträge nach dem Gewaltschutzgesetz

 

 

 

_____________________________________

Asyl- und Ausländerrecht, Einbürgerung

Ein besonderes Augenmerk unserer Tätigkeit richtet sich schon immer auf die Unterstützung von Menschen, die durch Gewalt, Krieg und Verfolgung aus ihrer Heimat vertrieben wurden und flüchten mussten. Um durchsetzen zu können, dass Schutz gewährt wird, bedarf es mehr als der einfachen Darstellung durch den Betroffenen. Notwendig ist eine ausführliche Vorbereitung auf das Verfahren, eine Begleitung durch das Verfahren bis hin zur Entscheidung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge bzw. der Verwaltungsgerichte. Voraussetzung hierzu ist – neben der Kenntnis der Rechtslage und der aktuellen Rechtsprechung – Kenntnis der Situation in den Herkunftsländern der Betroffenen.

 

Im Rahmen der weltweiten Migrationsbewegungen ist es notwendig, sämtliche Bereiche des Migrationsrechtes mitzudenken, wenn es um die Lösung der Fragen geht: kann eine Person nach Deutschland einreisen und sich hier aufhalten. Eine Vielzahl von europäischen Rechtsquellen, internationalen Verträgen und Abkommen sowie die nationalen Gesetze und Verordnungen regeln diese Fragen und – so lehrt uns die Erfahrung – kein Fall ist wie der andere. Durch Kenntnis der Rechtsmaterie und der Arbeitsabläufe bei den zuständigen Behörden können wir Ihnen auf der Basis ausführlicher Gespräche zeigen, ob und welche Möglichkeiten bestehen und welche Risiken zu bedenken sind.

Das Migrationsrecht umfasst die Vertretung gegenüber Behörden und vor Verwaltungsgericht in folgenden Bereichen:

 

 

  • Asylverfahren
  • Familienzusammenführung (Ehegatten- und Kindernachzug)
  • Visaangelegenheiten (Geschäfts- und Besuchsvisa)
  • Ausweisungsverfügungen
  • Abschiebungshaft
  • Ausländerstrafrecht
  • Personenstandsrecht
  • Einbürgerungsverfahren
  • Europarecht
  • Aufenthalt zur schulischen oder beruflichen Ausbildung und zum Studium
    Aufenthalt zum Zwecke der Beschäftigung oder der selbständigen Erwerbstätigkeit
  • Arbeitsgenehmigungsrecht
  • Eheschließungsverfahren
  • humanitäre Aufenthalte
  • Aussetzung der Abschiebung (Duldung) und Abschiebungshaft
  • Die Einbürgerung nach acht, sieben oder manchmal schon sechs Jahren Aufenthalt in Deutschland (mit oder ohne Aufgabe der ausländischen Staatsangehörigkeit)
  • Die Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit,

_____________________________________

Arbeitsrecht

  • Kündigungsschutzklagen
  • Entwurf von Arbeitsverträgen

 

_____________________________________

Erbrecht

  • Entwurf und Überprüfung von testamentarischen Regelungen
  • Testamentsvollstreckung
  • Schenkungen

_____________________________________

Urheber- und Musikrecht

  • Urheberrecht / Künstlerrecht
  • Markenanmeldungen
  • Schutz vor Abmahnungen
  • Asylrecht
  • Ausländerrecht
  • Arbeitsrecht

Meine Kanzlei

Im Frühsommer 1994 haben wir, Peter Koch und Dr. Alexander Herbert, uns zu einer Sozietät zusammengeschlossen. Aus unterschiedlichen juristischen Richtungen kommend, streben wir eine gesunde Mischung aus praxisbezogenem Arbeiten und theoretischer Fundierung an. Während Peter Koch seine mehrjährigen Erfahrungen aus der Tätigkeit bei einer Rechtsschutzversicherung einbringen konnte, steht Alexander Herbert aufgrund seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt und seiner Arbeit in einer Frankfurter Großkanzlei für die wissenschaftlich vertiefte juristische Arbeitsweise.